Gemeinwesen und Finanzkontrollen, Erfahrungsaustausch

Dienstag, 21. September 2021 (ganzer Tag)

Zur Kapitaleinlage bei einer öffentlich-rechtlichen Anstalt hat das Bundesgericht ein neues Leiturteil gefällt. Was sind die Auswirkungen für grosse Investitionen in Gemeinwesen? Leistungsverrechnungen unter Gemeinwesen und Vorsteuerkürzungen bei Subventionen werden bei der MWST immer differenzierter gehandhabt. Ganz neue Fragen stellen sich bei den Covid-Unterstützungen. Stoff genug also für einen für alle sehr lehrreichen Kurs für erfahrene Verantwortliche der MWST in und um Gemeinwesen.

Inhalt

Themen:

  • Zusammenfassung und Repetition der neuen Gemeinwesenregelung der MWST 
  • In welchen Konstellationen können Gemeinwesen bei Investition die Vorsteuern zurückfordern. Was ist dabei genau zu beachten? 
  • Welche Leistungen zwischen Gemeinwesen unterliegen der MWST und welche nicht?
  • In welchen Fällen lohnt es sich für Gemeinwesen, die eigenen Leistungen freiwillig der MWST zu unterstellen?
  • Präzisierungen zur Verwaltungspraxis zum PSS von 0.1% für Kostenweiterbelastungen
  • Vorstellen und Besprechung aktueller Urteile von Bundesverwaltungsgericht und Bundesgericht im Bereich der Gemeinwesen 
  • Analyse der Abgrenzung von Subventionen und steuerbarer Leistung gemäss Rechtsprechung des Bundesgerichts 
  • Bezugsteuer: Die grössten Risiken der MWST für Gemeinwesen
  • Analyse und Beurteilung der Fragen und Fallbeispiele der Teilnehmer soweit von allgemeinem Interesse

Ablauf und Konzept

Ab 8.30 Uhr begrüssen wir Sie vor Ort mit Kaffee und Gipfeli. Der Workshop startet um 8.45 Uhr und dauert bis etwa 16.00 Uhr. Der Kursraum ist an der Stampfenbachstrasse 38 in Zürich, im zweiten Stock, über unseren eigenen Büros (direkt beim Hauptbahnhof).

Unsere Teilnehmer, die online am Workshop teilnehmen, können sich ab 8.30 Uhr per Zoom einwählen. Alle nötigen Informationen und technischen Anforderungen teilen wir Ihnen frühzeitig vorab mit. Ebenso stellen wir Ihnen die Kursunterlagen vorab per Post zu.

Wir legen den roten Faden des Workshops fest und Sie bestimmen durch Ihre Fragen die Gewichtung der einzelnen Themen. Dadurch wird der Tag zu einem wirklichen „WORK-SHOP" und bringt Ihnen so den maximalen Nutzen. Die Gruppe ist mit maximal 24 Teilnehmern nie zu gross für die detaillierte Analyse Ihrer Fragen und der Beispiele aus unserer eigenen Beratungspraxis. Die Lösungen erarbeiten wir immer anhand unserer eigenen, leicht verständlichen MWST-Grafik.

Kurze Pausen mit Erfrischungen lockern die anspruchsvolle Arbeit immer wieder auf, ebenso das ausgezeichnete italienische Mittagessen im bekannten Restaurant Casa Ferlin für unsere Teilnehmer vor Ort.

Neben dem MWST-Gesetz erhalten Sie ein Kurs-Dossier mit den aktuellen, wichtigen Publikationen der MWST-Verwaltung. Alles Wichtige können Sie so später jederzeit selber nachlesen. Zudem erhalten Sie ein Kurszertifikat.

Die Teilnahmegebühr beträgt vor Ort und online CHF 800.00. Inbegriffen sind die Seminarunterlagen, ein MWST-Gesetz sowie die Pausen- und Mittagsverpflegung (inkl. MWST).

Referent

Dr. Gerhard Schafroth, Anwalt, dipl. Steuerexperte, Partner der SwissVAT AG. Er hat sich seit 1994 auf die MWST-Beratung spezialisiert und seither zahlreiche kleine und grosse Unternehmen und Organisationen erfolgreich im Gebiet der MWST-Fragen unterstützt.

Workshop Anmeldung

Anmeldedaten
Bei Abmeldung bis 2 Wochen vor Veranstaltungsdatum werden keine Kosten berechnet bzw. erfolgt eine Rückerstattung. Für spätere Abmeldungen berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Ersatzteilnehmer sind willkommen.
Impressum