Sport, Kultur und Sponsoring

Donnerstag, 12. September 2019

Inhalt

Im Bereich Sport, Kultur und Sponsoring stellen sich bei der Mehrwertsteuer zahlreiche anspruchsvolle Fragen, die wir Ihnen an diesem ganztätigen Workshop so weit wie möglich beantworten wollen:

  • Ab wann beginnt die obligatorische MWST-Pflicht?
  • So insbesondere bei Veranstaltungen und Kongressen?
  • Warum kann es finanziell vorteilhaft sein, sich bei Spendenfinanzierung freiwillig der MWST zu unterstellen?
  • Was unterscheidet Spenden von Subventionen und warum hat dies bei der MWST grosse finanzielle Auswirkungen?
  • Wann liegt eine Weiterleitung von Spenden oder Subventionen vor und wann eine entgeltlich bezogene Leistung?
  • Wie sind Kostenweiterbelastungen bei der MWST korrekt zu behandeln?
  • Wann schulden Sie die Bezugsteuer, selbst wenn Sie nicht MWST-pflichtig sind?

Wir stellen Ihnen die Problemstellungen und Lösungen der MWST bei Sport-, Kongress- und Kulturzentren, bei Sport- und Kulturorganisationen sowie wohltätige Stiftungen,-nationalen und internationalen Sport- und Kulturverbänden sowie Vorgängen der nationalen und internationalen Sport- und Kulturförderung vertieft dar. 

Zur Klärung obiger Fragen, werden wir u.a. auf folgende Themen der MWST eingehen:

  • Vorsteuern bei neuen Sport-, Kultur- und Kongresszentren
  • Eintritte und Verpflegung an Veranstaltungen
  • MWST-Fragen bei Förderstiftungen in Kultur, Wissenschaft und im karitativen Bereich
  • VIP-Pakete
  • Verkauf von Werbeflächen
  • Subventionen und Spenden der Sport- und Kulturförderung sowie im wissenschaftlichen und karitativen Bereich
  • Beiträge von Supportern (Gönnerbeiträge)
  • Mitgliederbeiträge
  • Naturalsponsoring

Weitere wichtige Aspekte sind:

  • Steuerpflicht und Abrechnungsmethode
  • Vermittlungs- und Lizenzerträge/-kosten
  • Aussenauftritt, insbesondere über Internet
  • Vertragsgestaltung
  • Umsatzabstimmung und Vorsteuerplausibilisierung
  • Bezugsteuer

Teilen Sie uns Ihre Fragen im Voraus mit, damit wir fundiert darauf eingehen können. Wir werden uns erlauben, einzelne Teilnehmer selber im Voraus zu kontaktieren. 

Ablauf und Konzept

Ab 8.30 Uhr begrüssen wir Sie mit Kaffee und Gipfeli. Der Workshop startet um 8.45 Uhr und dauert bis etwa 16.00 Uhr. Der Kursraum ist an der Stampfenbachstrasse 38 in Zürich, im zweiten Stock, über unseren eigenen Büros (direkt beim Hauptbahnhof).

Wir legen den roten Faden des Workshops fest und Sie bestimmen durch Ihre Fragen die Gewichtung der einzelnen Themen. Dadurch wird der Tag zu einem wirklichen „WORK-SHOP" und bringt Ihnen so den maximalen Nutzen. Die Gruppe ist mit maximal 24 Teilnehmern nie zu gross für die detaillierte Analyse Ihrer Fragen und der Beispiele aus unserer eigenen Beratungspraxis. Die Lösungen erarbeiten wir immer anhand unserer eigenen, leicht verständlichen MWST-Grafik.

Kurze Pausen mit Erfrischungen lockern die anspruchsvolle Arbeit immer wieder auf, ebenso das ausgezeichnete italienische Mittagessen im bekannten Restaurant Casa Ferlin.

Neben dem MWST-Gesetz erhalten Sie ein Kurs-Dossier mit den aktuellen, wichtigen Publikationen der MWST-Verwaltung. Alles Wichtige können Sie so später jederzeit selber nachlesen. Zudem erhalten Sie ein Kurszertifikat.

Die Teilnahmegebühr beträgt CHF 800.00. Inbegriffen sind die Seminarunterlagen, ein MWST-Gesetz sowie die Pausen- und Mittagsverpflegung (inkl. MWST).

Referent

Dr. Gerhard Schafroth, Anwalt, dipl. Steuerexperte, Partner der SwissVAT AG. Er hat sich seit 1994 auf die MWST-Beratung spezialisiert und seither zahlreiche kleine und grosse Unternehmen und Organisationen in MWST-Fragen unterstützt.

Workshop Anmeldung

Anmeldedaten
Bei Abmeldung bis 2 Wochen vor Veranstaltungsdatum werden keine Kosten berechnet bzw. erfolgt eine Rückerstattung. Für spätere Abmeldungen berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Ersatzteilnehmer sind willkommen.
Impressum