Heime und Institutionen

Dienstag, 17. Mai 2022 (ganzer Tag)

Heime und Institutionen richten ihre Angebote immer öfter an den individuellen Bedürfnissen der Betreuten aus und erbringen dabei neue Arten von Leistungen und Leistungspaketen. Sie suchen zudem vermehrt die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen wie z.B. Spitex. Wie ist da bei der MWST sinnvoll vorzugehen? Aufgrund eines aktuellen Leiturteils des Bundesgerichts ist es zudem möglich, Vorsteuern auf Investitionen in bestimmten Konstellationen neu geltend zu machen.

In Kooperation mit REDI Treuhand AG, Herrn Martin Kradolfer, vermitteln wir Ihnen in diesem Kurs die notwendigen Kenntnisse, um die MWST bei Ihnen korrekt, aber auch optimal abrechnen zu können. 

Bei allen Themen gehen wir immer auch vertieft auf die aktuelle Verwaltungspraxis und die Rechtsprechung zum MWST-Gesetz ein.

Folgende Publikationen werden in diesem Workshop vertieft behandelt:

  • MWST-Branchen Info 21 Gesundheitswesen
  • MWST-Info 13 Pauschalsteuersätze
  • MWST-Info 14 Bezugsteuer

Inhalt

  • Systematik und Refresher der Sonderregelungen der MWST bei Heimen und Institutionen
  • Überblick über die für Heime und Institutionen wichtigen Neuerungen 
  • Zusammenarbeit mit anderen Heimen und Institutionen, mit Spitex usw.
  • Outsourcing von Leistungen, z.B. Einkauf, Informatik usw.
  • Insourcing von Leistungen, z.B. Mahlzeitendienst, Betreuungsleistungen usw.
  • Aktuelle Liste der für Heime relevanten Pauschalsteuersätze
  • Beginn und Ende der Steuerpflicht
  • Methode der Abrechnung: Effektiv oder Pauschal? Vor- und Nachteile, Abwicklung, Fakturierung, Vertragsgestaltung, Deklaration
  • Subventionen, Zuschüsse, Legate, Schenkungen
  • Vorsteuern bei Grossinvestitionen
  • Einnahmen für Unterkunft, Verpflegung und Betreuung
  • Einnahmen aus medizinischen und paramedizinischen Leistungen
  • Verkauf und Vermietung von Geräten an die Bewohner und an Dritte
  • Cafeteria, Coiffeur, Massage, Pédicure, Manicure usw.
  • Verpflegung an Bewohner, Aussenstehende und Personal
  • Werkstatt, Bazar und weitere Dienstleistungen und Lieferungen
  • Kostenweiterbelastung: Vermeidung von MWST-Doppelbelastungen
  • Verrechnung gegenseitiger Leistungen: korrekte Rechnungen und Gutschriften, Einhaltung Bruttoprinzip
  • Fragen der MWST bei gemieteten, vermieteten und eigenen Liegenschaften, z.B. Parkplätze, Personalzimmer, Hauswart usw.
  • Vorsteuern auf Neubauten und Investitionen
  • Buchführung und Umsatzabstimmung: Massnahmen bei Feststellung von Fehlern bei der MWST 
  • Erfahrungsaustausch und Vorbereitung MWST-Revision
  • Diskussion der Fragen der Teilnehmer

Die Teilnehmenden sollten nach diesem Workshop die für sie relevanten MWST-Probleme erkennen und zu einem grossen Teil selber lösen sowie ihren individuellen Handlungsbedarf abschätzen können.

Teilen Sie uns Ihre Fragen im Voraus mit, damit wir fundiert darauf eingehen können. Wir werden uns erlauben, einzelne Teilnehmende selber im Voraus zu kontaktieren.

Ablauf und Konzept 

Ab 8.30 Uhr begrüssen wir Sie vor Ort mit Kaffee und Gipfeli. Der Workshop startet um 8.45 Uhr und dauert bis etwa 16.00 Uhr. Der Kursraum ist an der Stampfenbachstrasse 38 in Zürich, im zweiten Stock, über unseren eigenen Büros (direkt beim Hauptbahnhof).

Unsere Teilnehmer, die online am Workshop teilnehmen, können sich ab 8.30 Uhr per Zoom einwählen. Alle nötigen Informationen und technischen Anforderungen teilen wir Ihnen frühzeitig vorab mit. Ebenso stellen wir Ihnen die Kursunterlagen vorab per Post zu.

Wir legen den roten Faden des Workshops fest und Sie bestimmen durch Ihre Fragen die Gewichtung der einzelnen Themen. Dadurch wird der Tag zu einem wirklichen „WORK-SHOP" und bringt Ihnen so den maximalen Nutzen. Die Gruppe ist mit maximal 24 Teilnehmern nie zu gross für die detaillierte Analyse Ihrer Fragen und der Beispiele aus unserer eigenen Beratungspraxis. Die Lösungen erarbeiten wir immer anhand unserer eigenen, leicht verständlichen MWST-Grafik.

Kurze Pausen mit Erfrischungen lockern die anspruchsvolle Arbeit immer wieder auf, ebenso das ausgezeichnete italienische Mittagessen im bekannten Restaurant Casa Ferlin für unsere Teilnehmer vor Ort.

Neben dem aktuellen MWST-Gesetz erhalten Sie ein Kurs-Dossier mit den aktuellen, wichtigen Publikationen der MWST-Verwaltung. Alles Wichtige können Sie so später jederzeit selber nachlesen. Zudem erhalten Sie ein Kurszertifikat.

Die Teilnahmegebühr beträgt vor Ort und online CHF 650.00. Inbegriffen sind die Seminarunterlagen, ein MWST-Gesetz sowie die Pausen- und Mittagsverpflegung (inkl. MWST). 

Wichtig: Damit sämtliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer an diesem Kurs in unserem Schulungsraum in Zürich ohne Covid-Risiko und ohne Einschränkungen und Maskenpflicht teilnehmen können, bitten wir Sie, Ihr Covid-Zertikat mitzubringen. Wir werden diese Zertifikate kontrollieren. Für diejenige, die über kein Covid-Zertifikat verfügen, besteht die Möglichkeit der online Teilnahme.

Referenten

Dr. Gerhard Schafroth, Anwalt, dipl. Steuerexperte, Partner der SwissVAT AG. Er hat sich seit 1994 auf die MWST-Beratung spezialisiert und seither Unternehmen und Organisationen in MWST-Fragen unterstützt.

Martin Kradolfer, Experte in Rechnungslegung und Controlling, MWST-Dozent im BZB Buchs, REDI AG Treuhand, Frauenfeld.

Workshop Anmeldung

Anmeldedaten
Bei Abmeldung bis 2 Wochen vor Veranstaltungsdatum werden keine Kosten berechnet bzw. erfolgt eine Rückerstattung. Für spätere Abmeldungen berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Ersatzteilnehmer sind willkommen.
Impressum