Immobilien und Baugewerbe

Donnerstag, 16. Mai 2019 (ganzer Tag)

Wer statt steuerbarer baugewerblicher Leistungen ausgenommene Liegenschaftsverkäufe tätigt, zahlt keine MWST auf dem Liegenschaftsgewinn. Wer Geschäftsliegenschaften optiert vermietet, kann die Liegenschaftsrendite um bis zu 0.5% steigern. Und wer die MWST bei Käufen und Verkäufen von Gewerbeliegenschaften kennt, kann die Möglichkeiten der Einlageentsteuerung nutzen und den Eigenverbrauch vermeiden.

Bei Bau, Vermietung und Veräusserung von Geschäfts- und Privatliegenschaften werden heute bei der MWST immer wieder gravierende Fehler gemacht. Wer Verträge über Kauf, Verkauf und die Vermietung von Liegenschaften abschliesst und die Systematik der MWST nicht wirklich kennt, geht hohe Risiken ein und trägt nicht selten massive vermeidbare MWST-Belastungen. Nach diesem Kurs wissen Sie, worauf es bei der MWST bei den Immobilien ankommt.

Der Workshop richtet sich an die für die MWST verantwortlichen Personen in Geschäftsleitung, Rechtsabteilung, Buchhaltung, Sachbearbeitung und Revisionsstelle von Bau- und Immobilienunternehmen sowie an Treuhänder und Wirtschaftsprüfer, welche diese Unternehmen betreuen.

Bei allen Themen gehen wir immer auch vertieft auf die per 1.1.2018 beschlossenen Änderungen des MWST-Gesetzes, sowie die aktuelle Entwicklung der Verwaltungspraxis und der Rechtsprechung ein.

Die Teilnehmenden werden im Detail über die wichtigen Inhalte und Neuerungen folgender Publikationen der MWST-Verwaltung informiert:

  • MWST-Branchen Info 4 Baugewerbe
  • MWST-Branchen Info 17 Liegenschaftsverwaltung / Vermietung und Verkauf von Immobilien
  • MWST-Info 14 Bezugsteuer

Inhalt

  • Mehrwertsteuer-Systematik bei Immobilien und im Baugewerbe
  • Sinnvolles Vorgehen hinsichtlich Option bei Vermietung und Veräusserung von Liegenschaften
  • Praxis der MWST-Verwaltung zur Abgrenzung der steuerbaren Bauleistung zum ausgenommenen Liegenschaftsverkauf
  • MWST-Vertragsklauseln
  • Gemischte Verwendung und Nutzungsänderung bei Immobilien
  • Einzelthemen: Hauswart, Parkplätze, Abbruch von Liegenschaften, Altlastenbeseitigung auf Industriebranchen
  • Kostenweiterbelastungen
  • Liegenschaften im Konzern und bei Umstrukturierungen
  • Lieferanten aus dem Ausland: Werklieferungen, Einfuhrsteuer, Steuerpflicht
  • Bezug von Dienstleistungen aus dem Ausland
  • Buchführung: Codierung der Erträge, Dienstleistungsbezüge aus dem Ausland, Kostenrechnung zur Optimierung der Vorsteuerverluste, Ablage und Dokumentation
  • Umsatzabstimmung und Vorsteuerplausibilisierung
  • Umstrukturierung: Meldeverfahren, Vertragsklauseln, Gruppenbesteuerung.
  • Neuerungen per 1.1.2018

Die Teilnehmenden sollten nach diesem Workshop die für sie relevanten MWST-Probleme erkennen und zu einem grossen Teil selber lösen, sowie ihren individuellen Handlungsbedarf abschätzen können.

Teilen Sie uns Ihre Fragen im Voraus mit, damit wir fundiert darauf eingehen können. Wir werden uns erlauben, einzelne Teilnehmende selber im Voraus zu kontaktieren.

Ablauf und Konzept

Ab 8.30 Uhr begrüssen wir Sie mit Kaffee und Gipfeli. Der Workshop startet um 8.45 Uhr und dauert bis etwa 16.00 Uhr. Der Kursraum ist an der Stampfenbachstrasse 38 in Zürich, im zweiten Stock, über unseren eigenen Büros (direkt beim Hauptbahnhof).
 
Wir legen den roten Faden des Workshops fest und Sie bestimmen durch Ihre Fragen die Gewichtung der einzelnen Themen. Dadurch wird der Tag zu einem wirklichen „WORK-SHOP“ und bringt Ihnen so den maximalen Nutzen. Die Gruppe ist mit maximal 24 Teilnehmern nie zu gross für die detaillierte Analyse Ihrer Fragen und der Beispiele aus unserer eigenen Beratungspraxis. Die Lösungen erarbeiten wir immer anhand unserer eigenen, leicht verständlichen MWST-Grafik.

Kurze Pausen mit Erfrischungen lockern die anspruchsvolle Arbeit immer wieder auf, ebenso das italienische Mittagessen im Restaurant Casa Ferlin. 

Neben dem aktuellen MWST-Gesetz erhalten Sie ein Kurs-Dossier mit den aktuellen, wichtigen Publikationen der MWST-Verwaltung. Alles Wichtige können Sie so später jederzeit selber nachlesen. Zudem erhalten Sie ein Kurszertifikat.

Die Teilnahmegebühr beträgt CHF 800.00. Inbegriffen sind die Seminarunterlagen, ein MWST-Gesetz sowie die Pausen- und Mittagsverpflegung (inkl. MWST).

Referent

Dr. Gerhard Schafroth, Anwalt, dipl. Steuerexperte, Partner der SwissVAT AG. Er hat sich seit 1994 auf die MWST-Beratung spezialisiert und seither zahlreiche kleine und grosse Unternehmen und Organisationen in MWST-Fragen unterstützt.

Workshop Anmeldung

Anmeldedaten
Bei Abmeldung bis 2 Wochen vor Veranstaltungsdatum werden keine Kosten berechnet bzw. erfolgt eine Rückerstattung. Für spätere Abmeldungen berechnen wir die gesamte Teilnahmegebühr. Ersatzteilnehmer sind willkommen.
Impressum